Zur Navigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

Kurz & Schnell

Unser TIPP: Ausstellung "Alles fließt. Wasser & Meissener Porzellan"

Ticketshop

Stiftung

Depot Meissen Porzellan-Stiftung

Stiftung

Museum

Museum

Ausstellung

Ausstellung

Schauwerkstatt

Malwerkzeuge der Porzellanmalerei

Schauwerkstatt

Modellnummern-Datenbank

Modellnummern-Datenbank

Öffnungszeiten

Schlüssel_Photo by unsplash.com

Öffnungszeiten

Porzellan erleben

Liebe Gäste, 

herzlich willkommen im Meissen Porzellan-Museum, dem öffentlich zugänglichen Teil des umfangreichen Sammlungsbestandes der Meissen Porzellan-Stiftung.

Aus rund 33.000 historischen Porzellanen erwartet Sie eine Auswahl an 2.000 Porzellanobjekten und über 300 Jahre Porzellangeschichte auf zwei Etagen.

Der Besuch der Schauwerkstatt und des Cafés machen Ihren Besuch komplett.

Und - Porzellan verbindet. Wir wertschätzen alle Menschen, unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft.

Erleben Sie Meissener Porzellan.Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team der Meissen Porzellan-Stiftung

 

 

HINWEIS: Die Verwendung des generischen Maskulins in unseren Texten dient lediglich der leichteren Lesbarkeit.

 

 

 

Meissen Porzellan Stiftung unterwegs
STIFTUNG UNTERWEGS

Shanghai

mehr
Zwiebelmuster
Publikationen

Zwiebelmuster - Von den Anfängen bis heute

mehr
Alle Jahre wieder!

Putzen im Museum

mehr

Das Meissen Porzellan-Museum

Die Dauerausstellung des Museums erzählt anhand von rund 2000 Objekten die Geschichte des Meissener Porzellans. Es ist weltweit das einzige Museum, das die gesamte Entwicklung des Meissener Porzellans von den Anfängen im Jahr 1710 bis in die Gegenwart abbildet. Ein kurzer Film gewährt Ihnen einen kleinen Einblick.

Sammlung

Der umfangreiche Sammlungsbestand wurde während des Arbeitsprozesses der Manufaktur in den vergangenen rund 300 Jahren zusammengetragen ...

Weißes Gold trifft historische Pfeifen

Ein Glockenspiel aus Meissener Porzellan gibt es schon. Das Spiel mit 37 abstimmbaren Glocken hängt seit 1929 im Turm der Frauenkirche Meißen.

Als weltweit erste Kirchenorgel soll nun die historische Jehmlich-Orgel in der Meißner Frauenkirche mit 37 Pfeifen aus Meissener Porzellan ergänzt werden. Die Technologie wurde möglich durch den ehemaligen künstlerischen Leiter der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen, Ludwig Zepner, dem im Jahr 2000 die Herstellung von Porzellanpfeifen gelang.

Das Instrument Orgel und der Werkstoff Porzellan als traditionelles Element sollen auf ganz neue Weise kombiniert und zusammengeführt werden.

Zukunftsmusik spielen - werden Sie Pate! Mehr ...

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Unboxing Herkules

Nach mehr als zwei Jahren Wanderausstellung  und 22.000 zurückgelegten Kilometern kommen zehn Porzellankisten zurück in das Meissen Porzellan-Museum.

Für die Ausstellung kooperierten insgesamt acht Museen: Zwei deutsche, fünf chinesische, ein japanisches.

Peter Strang - Unikate in Porzellan

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Peter Strang - Unikate in Porzellan

Der Plastiker Peter Strang prägte entscheidend die künstlerische Entwicklung der Porzellan-Manufaktur Meissen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als Lehrling war er 1950 in die Manufaktur eingetreten, nach anschließendem Studium arbeitete er ab 1960 in der Abteilung Künstlerische Entwicklung und entwarf Figurenserien, figürliche Serviceteile, Wandbilder und ab 1977 auch Unikate in Meissener Porzellan.

Am 7. Juli 2021 wird Peter Strang 85 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigt das Museum der Meissen Porzellan-Stiftung rund 30 Unikate des Künstlers in dieser Sonderschau.

Paul Scheurich

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft YouTube-Videos auf dieser Webseite eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder in den Datenschutzhinweisen auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Paul Scheurich. Porzellangestalter, Zeichner, Grafiker

Paul Scheurich (*1883 New York, †1945 Brandenburg) war einer der bedeutendsten Porzellangestalter in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Sonderausstellung anlässlich seines 75. Todestages begibt sich auf Spurensuche. Scheurichs Porzellanentwürfe für Meissen und andere deutsche Manufakturen, ergänzt durch seltene Bronzestatuen, Zeichnungen, Illustrationen und Werbegrafiken aus der Hand des Künstlers vermitteln ein vielfältiges Künstlerporträt.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Sie werden in Kürze auf die Seite unseres Partners weitergeleitet.